Die Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen” (NeuBioArch)

Seit März 2017 veranstaltet die BAG in Kooperation mit dem Österreichischen Archäologischen Institut (ÖAI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) die regelmäßig stattfindende Vortragsreihe Neue Bioarchäologische Forschungen. Die Vorträge dienen als Plattform des Austauschs neuester Forschungsergebnisse aus allen bioarchäologischen Disziplinen, zum Kennenlernen etablierter ForscherInnen genauso wie für erste Auftritte von Jung-Bioarchäologinnen und Bioarchäologen.

Die Vorträge finden üblicherweise während des Studiensemesters am 1. Dienstag jeden Monats statt. Eine Übersicht aller Vorträge in dieser Reihe finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Information für Vortragende

Die BAG und das ÖAI der ÖAW bewerben Vorträge der “Neuen Bioarchäologischen Forschungen” aktiv über Mailverteiler, Webseiten und soziale Medien. Damit diese Aussendungen entsprechend gestaltet werden können, bitten wir potenzielle Vortragende, uns gemeinsam mit dem Vortragstitel auch ein Abstract im Umfang von max. 720 Zeichen sowie zwei bis drei Symbolbilder im Querformat zukommen zu lassen. Zu den Bildern benötigen wir auch jeweils eine Bildbeschreibung und einen Bildnachweis.

Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Vorschläge unter info@bag.or.at!

Mrz 2017
21 März 2017
Österreichisches Archäologisches Institut, Zentrale Wien, Franz Klein-Gasse
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Von Knochenbrüchen und faulen Zähnen” von Jan Nováček – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Das Department für Bioarchäologie am Österreichischen Archäologischen Institut und die Bioarchäologische Gesellschaft Österreichs laden im Rahmen der Vortragsreihe "Neue Bioarchäologische Forschungen" zum Vortrag von Dr. Jan Nováček (Thüringisches Institut für Archäologie und Denkmalpflege/ Zentrum Anatomie, Universitätsmedizin Göttingen) "Von Knochenbrüchen und faulen Zähnen. Krankheitsspuren am menschlichen Skelettüberresten aus Ephesos und Limyra (3. bis 17. Jhd. n. […]

Mehr erfahren »
Apr 2017
25 April 2017
Österreichisches Archäologisches Institut, Zentrale Wien, Franz Klein-Gasse
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Unterwegs am Heiligen Berg — Tierknochen vom Oymaağaç-Höyük, Türkei” von G. Karl Kunst – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Das Department für Bioarchäologie am Österreichischen Archäologischen Institut und die Bioarchäologische Gesellschaft Österreichs laden im Rahmen der Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen” zum Vortrag von Dr. G. Karl Kunst (Vienna Institute for Archaeological Science VIAS der Universität Wien): “Unterwegs am Heiligen Berg — Tierknochen vom Oymaağaç-Höyük, Türkei”

Mehr erfahren »
Mai 2017
16 Mai 2017
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Paläoökologische Untersuchungen prähistorischer Seeufersiedlungen des Attersees” von Marie-Claire Ries – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Das Department für Bioarchäologie am Österreichischen Archäologischen Institut und die Bioarchäologische Gesellschaft Österreichs laden im Rahmen der Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen” zum Vortrag von Marie-Claire Ries, BA (Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie der Universität Wien / Institut für Botanik der Universität Innsbruck): “Paläoökologische Untersuchungen prähistorischer Seeufersiedlungen des Attersees”

Mehr erfahren »
Jun 2017
13 Juni 2017
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Recent bioarchaeological studies in Sudan” von Tina Jakob – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Das Department für Bioarchäologie am Österreichischen Archäologischen Institut und die Bioarchäologische Gesellschaft Österreichs laden im Rahmen der Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen” zum Vortrag von Dr. Tina Jakob (Department of Archaeology, Durham University): “Recent bioarchaeological studies in Sudan”

Mehr erfahren »
Sep 2017
13 September 2017
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Clubraum, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Wien, 1010 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Bioarchaeology: Past, present and future prospects” von Charlotte A. Roberts – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Der ständige Diskurs zwischen Natur-, Geistes- und Kulturwissenschaften ist für die Bioarchäologie im Bemühen die Vergangenheit zu rekonstruieren essenziell. So werden beispielsweise DNA-Analysen herangezogen, um zu verfolgen, wie sich Ideen und Kulturen ausgebreitet haben. Bei ihrer Arbeitsweise kommt der Bioarchäologie nicht zuletzt eine ethische Verantwortung zu: einerseits dem menschlichen Skelett als Objekt gegenüber, andererseits auch […]

Mehr erfahren »
Okt 2017
16 Oktober 2017
€6
17 Oktober 2017

VORTRAG “Neolithische Fischerei in Hornstaad-Hörnle am Bodensee” von Alfred Galik – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Mag. Dr. Alfred Galik vom Department für Bioarchäologie am ÖAI spricht über die Bedeutung des Fischfangs in der neolithischen Hornstaad-Hörnle am Bodensee. Neben der Tierwirtschaft und der Jagd stellte der Fischfang eine wichtige Nahrungsquelle der jungsteinzeitlichen Bewohner dar. Dies zeigen auch die Funde, die bei den Ausgrabungen in der Pfahlbausiedlung entdeckt wurden. Die mehr als […]

Mehr erfahren »
Nov 2017
21 November 2017
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
Dez 2017
05 Dezember 2017
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Leben und Sterben im Dreißigjährigen Krieg – Bioarchäologische Untersuchungen eines Massengrabes von 1632” von Nicole Nicklisch – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Im Jahr 1632 standen sich bei Lützen in der Nähe von Leipzig die Armeen der Habsburger und der Schweden gegenüber. Laut historischer Quellen starben in den darauffolgenden Kampfhandlungen, in einer der zentralen Schlachten des Dreißigjährigen Krieges, zwischen 6.000 und 9000 Soldaten. 2011 wurde ein Massengrab mit 42 Toten aus dieser Schlacht entdeckt. Es wurde als Block geborgen […]

Mehr erfahren »
Mrz 2018
20 März 2018
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Hallstätter Beziehungsgeschichten – die letzten 3500 Jahre! Interdisziplinäre Forschungen zum Mensch-Umweltverhältnis rund um den Hallstätter See” von Kerstin Kowarik, Thomas Berberich, Ruth Drescher-Schneider, Daniela Festi, Hans Reschreiter, Michael Strasser – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Das Facealps-Projekt erforscht die Mensch–Umwelt-Beziehungen in der UNESCO Weltkulturerberegion Hallstatt-Dachstein vom Beginn des untertägigen Salzbergbaus im Hallstätter Hochtal im 15. Jh. v. Chr. bis heute. Die Untersuchungen sollen vor allem klären, wie Extremereignisse die Gemeinschaften in dieser schwierigen alpinen Landschaft beeinträchtigt haben. Das kann nur mit einem interdisziplinären Zugang gelingen. Deshalb kommen landschaftsarchäologische Methoden ebenso […]

Mehr erfahren »
Apr 2018
17 April 2018
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
Mai 2018
02 Mai 2018
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Genomics alter Pathogene – Neue Einblicke in die evolutionäre Geschichte von Krankheitserregern” von Verena Schünemann (Universität Zürich) – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Forschung an alten Pathogenen erlaubt es uns neue Einblicke in die Evolutionsgeschichte von Krankheitserregern sowie ihre Anpassung an verschiedene Wirtsorganismen zu bekommen. Unter der Verwendung von ‚Next Generation’ Sequenzierungsmethoden können die Verursacher historischer Pandemien identifiziert werden und in genomweiten Studien die Geschichte eines Krankheitserregers zurückverfolgt werden, indem alte und moderne Genome miteinander verglichen werden. Als […]

Mehr erfahren »
15 Mai 2018
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
Jun 2018
19 Juni 2018
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Kinder-Knochen-Kirchen – Interdisziplinäre Forschung am Michelberg bei Haselbach“ von Margit Berner, Herbert Böhm, Elisabeth Rammer – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Margit Berner, NHM Wien, Anthropologische Abteilung Herbert Böhm, Universität Wien, Vienna Institute for Archaeological Science (VIAS), Mitglied der BAG Elisabeth Rammer, Donau-Universität Krems, Donau-Universität Krems, Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften

Mehr erfahren »
Nov 2018
06 November 2018
Österreichisches Archäologisches Institut, Zentrale Wien, Franz Klein-Gasse
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Die antiken Schriftsteller und die römische Agronomie. Betrachtungen aus archäobotanischer Sicht“ von Margarethe König – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Der Vortrag von Dr. Margarethe König beschäftigt sich mit den in den römischen Agrarschriften deutlich werdenden hohen Anforderungen an die Agrarier bezüglich sowohl fachlicher als auch menschlicher Qualifikation. Ausgehend von den in den Schriften dargestellten Disziplinen und deren Relevanz für die Agrarwirtschaft wendet sich der Blick auf die historische Verwurzelung dieser Disziplinen. Im sich anschließenden […]

Mehr erfahren »
Jan 2019
15 Januar 2019
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Abseits der cash crops: Perlhirse als Grundlage der Subsistenzwirtschaft im kaiserzeitlichen Kellis, Ägypten“ von Ursula Thanheiser – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

Die Perlhirse ist eine von der Wissenschaft vernachlässigte Getreidepflanze, obwohl sie ernährungsphysiologisch interessant ist und im altweltlichen Trockengürtel Millionen Menschen ernährt. Der Vortrag von Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Ursula Thanheiser beschäftigt sich mit Domestikation und Verbreitung der Kulturpflanze sowie ihrer Sichtbarkeit im archäobotanischen Fundgut und zeigt ihre Bedeutung für die Ernährung von Mensch und Tier im […]

Mehr erfahren »
30 Januar 2019
Universität Wien, Department für Botanik und Biodiversitätsforschung, Seminarraum E29 (Erdgeschoß), Rennweg 14
Wien, 1030 Österreich
+ Google Karte

VORTRAG “Going East: the Neolithic spread of agricultural economies on the Iranian Plateau“ von Margareta Tengberg und Marjan Mashkour – Vortragsreihe “Neue Bioarchäologische Forschungen”

A recent publication suggests that the Zagros region in western Iran was one of the main cradles for agriculture and herding in early Holocene SW Asia and that a Neolithic way of life then spread from here towards the East. The study of faunal and botanical remains from archaeological sites across Iran and western Pakistan […]

Mehr erfahren »
Mrz 2019
05 März 2019
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

VORTRAG “Power, play and interplay: Biology and culture in prehistoric sex” von Timothy Taylor – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

It is clear that the study of contemporary human sexual and reproductive behaviour is a highly complex and controversial area of inter- and trans-disciplinary scholarship, thus attempting to define its forms in prehistory might seem a fool’s errand. However, given the importance of the theme, which bears on critical social and cultural issues of biological […]

Mehr erfahren »
Apr 2019
09 April 2019
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

VORTRAG “Whispering Bones – Die Suche und Identifikation von Kriegstoten” von Lukas Waltenberger – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

Überall auf der Welt arbeiten forensische Anthropologen und Archäologen, um unbekannten Toten ihre Identität wiederzugeben. Neben der Identifizierung von Kriegsopfern, die im Moment unter anderem im ehemaligen Jugoslawien, Guatemala und im Nahen Osten, exhumiert werden, ist die Arbeit der forensischen Anthropologen auch nach Katastrophen wie einem Flugzeugabsturz, einem Tsunami oder einem Hochhausbrand essentiell. Verschiedene internationale […]

Mehr erfahren »
Mai 2019
07 Mai 2019
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

VORTRAG “Die archäologische Erforschung von drei deutschen Flugzeugabsturzstellen aus dem Zweiten Weltkrieg” von Johanna Kranzbühler – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

Die Erforschung von Flugzeugabsturzstellen ist als Teil der Weltkriegsarchäologie in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der archäologischen Denkmalpflege und Forschung gerückt. Die vormals herrschende Meinung, dass Ereignisse und Sachkultur aus dieser Zeitspanne durch andere Quellen ausreichend zugänglich sind, wurde abgelöst durch die Erkenntnis, dass auch diese Überlieferung Lücken aufweist, die von der Archäologie […]

Mehr erfahren »
Jun 2019
11 Juni 2019
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

VORTRAG “Soziale Differenzen. Forschungen zum frühmittelalterlichen Gräberfeld von Podersdorf am See (Burgenland)” von Bendeguz Tobias et al. – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

Seit 2015 wird im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts der Universität Innsbruck (Institut für Archäologien) und des Naturhistorischen Museums Wien das frühmittelalterliche Gräberfeld von Podersdorf am See archäologisch erforscht. Bisher konnten insgesamt 43 Gräber des 7. Jahrhunderts n. Chr. ausgegraben und dokumentiert werden. Die Auswertung der Grabungsbefunde zeigt, dass sich soziale Differenzen und Identitäten anhand der […]

Mehr erfahren »
Okt 2019
15 Oktober 2019
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

VORTRAG “Histotaphonomie — eine neue Methode zur Analyse von Leichenbehandlung und funerären Praktiken in der Prähistorie” von Kirsten Mandl – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

Während der frühen postmortalen Phase eines Leichnams werden die Knochen vom körpereigenen Mikrobiom befallen und zum Teil umstrukturiert. Man nennt diesen Vorgang Bioerosion. Die durch Bakterien verursachten Bohrkanäle können anhand ihrer Morphologie beschrieben und von jenen diagenetischen Mustern unterschieden werden, die durch den Befall mit saprophagen Mikroorganismen oder durch das Liegemilieu auf das Knochengewebe einwirken. […]

Mehr erfahren »
Nov 2019
19 November 2019
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

VORTRAG “Less is more: optimising the sampling for ancient DNA” von Olivia Cheronet – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

The study of ancient DNA has metamorphosed in the past few decades. As it becomes an increasingly routine practice, several factors must be kept into consideration. One is the identification of the best skeletal elements preserving the ancient genetic material. The other is the minimisation of the destructiveness of the sampling process in sight of […]

Mehr erfahren »
Dez 2019
17 Dezember 2019
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos
Jan 2020
21 Januar 2020
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

VORTRAG “Proteomics: eine neue Methode der Geschlechtsbestimmung eröffnet sensationelle Perspektiven für die Archäologie” von Katharina Rebay-Salisbury – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

Peptidanalysen des Zahnschmelzes ermöglichen eine exakte Bestimmung des chromosomalen Geschlechtes auch in Fällen, in denen DNA schlecht erhalten ist, und sind zudem so gut wie zerstörungsfrei. Diese Einführung in das Thema beleuchtet die Anwendungsgeschichte der Methode in der Archäologie und erläutert, warum sie eine Revolution darstellt. Geschlechtsspezifische Aspekte von Infantizid, Mutterschaft und Kindheit können nun […]

Mehr erfahren »
21 Januar 2020
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

VORTRAG “Mass spectrometry-based analysis of peptides from human tooth enamel: a new perspective for archaeological and anthropological studies” von Lukas Janker – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

Massenspektrometrie, eine Technologie, welche seit über 100 Jahren existiert, hat dank ihrer Weiterentwicklung in den letzten Jahrzehnten eine prominente Rolle im Bereich der analytischen Chemie eingenommen. Die Vielseitigkeit dieser Methode erlaubt es uns heutzutage ein breites Spektrum diverser Analysen, beginnend bei der Element- bis zur Molekülmassenspektrometrie, zu betrachten und diese Technologie transdisziplinär anzuwenden. Aufgrund der […]

Mehr erfahren »

Aktuelles

Unser Kalender informiert Sie über zahlreiche bioarchäologische Veranstaltungen.

Eine Schnellübersicht der “Neuen Bioarchäologischen Forschungen” ist ebenfalls zugänglich.

Die Seite Vereinsaktivitäten hält Wichtiges über vergangene vereinsinterne Veranstaltungen bereit.

Spannendes aus der Welt der Archäologie und Bioarchäologie finden Sie laufend im Archäologie-Blog auf derstandard.at

Intern

Login-Seite für BAG-Mitglieder

Im BAG-Forum finden sich für eingeloggte BAG-Mitglieder Stellenangebote, eine Tauschbörse und weiteres Nützliches.