Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

April 2019

TAGUNG “Space and Gender: Spatial Turn in Archaeological Gender Studies”

April 4
Neue Universität Würzburg Würzburg, 97070 Deutschland + Google Karte

9. session of the workgroup Gender Studies on April 4th, 2019 during the common meeting of WSVA and MOVA from April 1st to April 5th, 2019 in Würzburg, Germany

Mehr erfahren »

VORTRAG “Whispering Bones – Die Suche und Identifikation von Kriegstoten” von Lukas Waltenberger – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

April 9 @ 18:30 - 20:00
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Überall auf der Welt arbeiten forensische Anthropologen und Archäologen, um unbekannten Toten ihre Identität wiederzugeben. Neben der Identifizierung von Kriegsopfern, die im Moment unter anderem im ehemaligen Jugoslawien, Guatemala und im Nahen Osten, exhumiert werden, ist die Arbeit der forensischen Anthropologen auch nach Katastrophen wie einem Flugzeugabsturz, einem Tsunami oder einem Hochhausbrand essentiell. Verschiedene internationale Organisationen wie zum Beispiel das Internationale Rote Kreuz oder die Commission of Missing Persons haben es sich zur Aufgabe gemacht, den betroffenen Bevölkerungen zu helfen.…

Mehr erfahren »

VORTRAG “Ghosts, Networks and Microbes – What ancient genomics can tell us about early moder humans in Eurasia” von Martin Sikora (University of Copenhagen)

April 24 @ 17:30 - 19:00
Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA), Hollandstraße 11-13
Wien, Wien 1020 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Ancient genomics, the reconstruction of whole genomes from ancient DNA, is a revolutionary tool that has transformed studies of the evolutionary history of our species. In this talk I will discuss what we have learned about early modern humans across Eurasia from ancient DNA sequencing of some of the most important Upper Paleolithic human remains. Their genomic data has yielded novel insights into early modern human dispersals after the out-of-Africa migration, social organisation in early hunter-gatherer societies as well as…

Mehr erfahren »

Mai 2019

VORTRAG “Die archäologische Erforschung von drei deutschen Flugzeugabsturzstellen aus dem Zweiten Weltkrieg” von Johanna Kranzbühler – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

Mai 7 @ 18:30 - 20:00
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Die Erforschung von Flugzeugabsturzstellen ist als Teil der Weltkriegsarchäologie in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der archäologischen Denkmalpflege und Forschung gerückt. Die vormals herrschende Meinung, dass Ereignisse und Sachkultur aus dieser Zeitspanne durch andere Quellen ausreichend zugänglich sind, wurde abgelöst durch die Erkenntnis, dass auch diese Überlieferung Lücken aufweist, die von der Archäologie mit ihrer fachimmanenten Herangehensweise und ihrem Methodenspektrum geschlossen werden können. Als Beispiel seien hier die Überlieferungen über die letzten Kriegsmonate 1945 genannt, für die Akten…

Mehr erfahren »

Juni 2019

VORTRAG “Soziale Differenzen. Forschungen zum frühmittelalterlichen Gräberfeld von Podersdorf am See (Burgenland)” von Bendeguz Tobias et al. – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

Juni 11 @ 18:30 - 20:00
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Bendeguz Tobias (Universität Innsbruck), Christina Musalek (NHM Wien), Karin Witschke-Schrotta (NHM Wien), Konstantina Saliari (NHM Wien), Erich Draganits (Universität Wien), Ralf Totschnig (ZAMG) und Ulrike Töchterle (Universität Innsbruck) Seit 2015 wird im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts der Universität Innsbruck (Institut für Archäologien) und des Naturhistorischen Museums Wien das frühmittelalterliche Gräberfeld von Podersdorf am See archäologisch erforscht. Bisher konnten insgesamt 43 Gräber des 7. Jahrhunderts n. Chr. ausgegraben und dokumentiert werden. Die Auswertung der Grabungsbefunde zeigt, dass sich soziale Differenzen und…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren