Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

März 2019

TAGUNG “Colloquium Biricianis 2019: Kernprovinz – Grenzraum – Vorland”

März 28 - März 30
Weißenburg in Bayern, Söller im Gotischen Rathaus, Marktplatz 1
Weißenburg in Bayern, 91781 Deutschland
+ Google Karte
Euro30
Mehr erfahren »

April 2019

TAGUNG 85. Jahrestagung des WSVA, AG Römerzeit: “Römische Landwirtschaft”

April 1 - April 2

Landwirtschaft wird als planmäßiges Betreiben von Ackerbau und Viehzucht zum Erzeugen von pflanzlichen und tierischen Produkten definiert. Eine funktionierende Landwirtschaft stellte in der römischen Epoche einen wichtigen Wirtschaftszweig - für Cato sogar den wichtigsten - und eine der Säulen für ein intaktes und funktionierendes Gesellschaftssystem mit differenzierten Dienstleistungsberufen dar. So galt es in landwirtschaftlichen Betrieben nicht nur Rohstoffe für „exklusive“ Güter, wie Wein und spezielle Fleischerzeugnisse zu produzieren, sondern insbesondere auch die Grundversorgung der breiten Bevölkerung zu gewährleisten. Das planmäßige…

Mehr erfahren »

TAGUNG “Space and Gender: Spatial Turn in Archaeological Gender Studies”

April 4
Neue Universität Würzburg Würzburg, 97070 Deutschland + Google Karte

9. session of the workgroup Gender Studies on April 4th, 2019 during the common meeting of WSVA and MOVA from April 1st to April 5th, 2019 in Würzburg, Germany

Mehr erfahren »

VORTRAG “Whispering Bones – Die Suche und Identifikation von Kriegstoten” von Lukas Waltenberger – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

April 9 @ 18:30 - 20:00
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Überall auf der Welt arbeiten forensische Anthropologen und Archäologen, um unbekannten Toten ihre Identität wiederzugeben. Neben der Identifizierung von Kriegsopfern, die im Moment unter anderem im ehemaligen Jugoslawien, Guatemala und im Nahen Osten, exhumiert werden, ist die Arbeit der forensischen Anthropologen auch nach Katastrophen wie einem Flugzeugabsturz, einem Tsunami oder einem Hochhausbrand essentiell. Verschiedene internationale Organisationen wie zum Beispiel das Internationale Rote Kreuz oder die Commission of Missing Persons haben es sich zur Aufgabe gemacht, den betroffenen Bevölkerungen zu helfen.…

Mehr erfahren »

Mai 2019

VORTRAG “Die archäologische Erforschung von drei deutschen Flugzeugabsturzstellen aus dem Zweiten Weltkrieg” von Johanna Kranzbühler – Vortragsreihe “Neue bioarchäologische Forschungen”

Mai 7 @ 18:30 - 20:00
Universität Wien, Institut für Ägyptologie, Hörsaal 6 (Hochparterre), Franz Klein-Gasse 1
Wien, 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Die Erforschung von Flugzeugabsturzstellen ist als Teil der Weltkriegsarchäologie in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der archäologischen Denkmalpflege und Forschung gerückt. Die vormals herrschende Meinung, dass Ereignisse und Sachkultur aus dieser Zeitspanne durch andere Quellen ausreichend zugänglich sind, wurde abgelöst durch die Erkenntnis, dass auch diese Überlieferung Lücken aufweist, die von der Archäologie mit ihrer fachimmanenten Herangehensweise und ihrem Methodenspektrum geschlossen werden können. Als Beispiel seien hier die Überlieferungen über die letzten Kriegsmonate 1945 genannt, für die Akten…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren